Teilnehmerinneninformation

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes/Ihrer Kinder!
Wir hoffen, dass es Ihnen und Ihrem Baby gut geht.
Vielen Dank, dass Sie sich Zeit nehmen diese Informationen zu lesen.

Die Medizinische Universität Wien führt in Kooperation mit der AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH) und dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz eine Befragung zur „Säuglings- und Kinderernährung“ in ganz Österreich durch.

Wir wenden uns an Sie, mit der Bitte, an dieser überaus wichtigen Studie teilzunehmen. Vielleicht wurden Sie schon auf die Studie angesprochen. Viele Krankenhäuser, Ärzte und Ärztinnen sowie Hebammen unterstützen diese aktiv.
Die Studie kommt allen Müttern zugute. Die Ergebnisse liefern wichtige Informationen zur Entwicklung von praktischen Empfehlungen für die Säuglings- und Kinderernährung.

Anmeldung zur Studie.

Hintergrund

Die Häufigkeit von Übergewicht und Fettleibigkeit (Adipositas) ist in den westlichen Industriestaaten hoch und steigt an. Die frühkindliche Ernährung (inklusive Stillen) liefert einen wichtigen Beitrag zur Kindergesundheit, unter anderem zur Vorbeugung von Adipositas. Im Jahr 2006 wurde die Vorgängerstudie „Säuglingsernährung Heute“ vom damaligen Bundesministerium für Gesundheit durchgeführt. Seitdem wurden keine repräsentativen Daten für Säuglinge und Kleinkinder in Österreich erhoben.

Nutzen der Studie

Die Studie gibt Aufschluss über die Säuglings- und Kinderernährung in Österreich und liefert wesentliche Grundlagen für zukünftige Verbesserung im Bereich der Kinderernährung und der Kindergesundheit.

Wie läuft die Studie ab?

Die Studie erfolgt mittels Fragebögen, die ganz einfach am PC oder am Handy ausgefüllt werden. Nach Eingang Ihres schriftlichen Einverständnisses erhalten Sie nach ca. 14 Tagen per E-Mail einen Link zum ersten Fragebogen. Sie werden innerhalb des ersten Lebensjahres Ihres Kindes insgesamt viermal per E-Mail kontaktiert (ca. 14 Tage, vier Monate, sechs Monate und ein Jahr nach der Geburt). Die Fragen betreffen die Bereiche Geburt, Stillen/Fläschchen, Zufütterung, Beikost und einige wenige Fragen zur Person (z. B. Schulabschluss, Beruf, Staatsbürgerschaft). Weitere Befragungen zum Thema Kinderernährung zu einem späteren Zeitpunkt sind möglich. Sie erhalten vorab jeweils ein E-Mail mit der Bitte um Teilnahme. Das Ausfüllen der Fragebögen dauert in etwa 10 bis 20 Minuten.

Was wird sonst noch in der Studie erhoben?

Zu Beginn der Studie wird die Struktur- und Beratungsqualität in den teilnehmenden Geburtenabteilungen und Einrichtungen erhoben. Ob Ihre Klinik/Einrichtung an der Studie teilnimmt, erkennen Sie daran, ob Sie Informationen zur Studie vor bzw. nach der Geburt erhalten haben.

Wie lange läuft die Studie?

Die gesamte Studie läuft 12 Monate. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit an einer weiteren Befragung zum Thema „Kinderernährung“ teilzunehmen.

Wie viele Mütter werden befragt?

Ziel ist es, dass möglichst viele Mütter, die im Februar 2019 entbinden, an der Studie teilnehmen.

Wer darf an der Studie teilnehmen?

Wenn Sie volljährig sind und im Februar 2019 entbinden, können Sie an der Studie teilnehmen.

Kann ich als Mama von Zwillingen bzw. Mehrlingen auch an der Studie teilnehmen?

Ja, gerne. Bitte füllen Sie die Daten zum Säugling für jedes Kind aus. Den kompletten Fragebogen müssen Sie nur einmal ausfüllen, nämlich für das erstgeborene Zwillings- oder Mehrlingskind.

Wie kann ich an der Studie teilnehmen?

Bitte geben Sie für Ihre Teilnahme Namen, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum Ihres Kindes an. Geben Sie uns Ihre Einverständniserklärung.

Ihre Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Durch Ihre Zustimmung erklären Sie sich damit einverstanden, dass das Studienteam personenbezogene Daten von Ihnen und Ihrem Kind zum Zweck der Sukie Studie erheben und verarbeiten darf. Die Daten werden ausschließlich für die Durchführung der Sukie Studie verwendet. Es wird gewährleistet, dass personenbezogene Daten den datenschutzrechtlichen Bestimmungen im Sinne des Datenschutzgesetzes und der EU-Datenschutzgrundverordnung unterliegen. Die erhobenen Daten werden aufgezeichnet und zu Forschungszwecken verwendet. Die Auswertung der Daten erfolgt ausschließlich anonymisiert unter Wahrung der datenschutzrechtlichen Belange. Bei der Veröffentlichung in einer wissenschaftlichen Zeitschrift wird aus den Daten nicht hervorgehen, wer an der Studie teilgenommen hat.

Was kann ich tun, wenn ich Fragen zum Datenschutz habe?

Bitte richten Sie Ihre Frage an folgende E-Mail-Adresse: datenschutzagesat.

Was kann ich tun, wenn ich nicht mehr an der Studie teilnehmen will?

Sie können jederzeit und ohne Angabe von Gründen Ihre Teilnahme beenden, ohne dass Ihnen dadurch irgendwelche Nachteile entstehen. Senden Sie dazu einfach ein Mail an datenschutzagesat.

Wir möchten Ihnen abschließend nochmals versichern, dass Ihre Daten und Angaben anonymisiert und vertraulich behandelt werden und ihre Verwendung den Bestimmungen des österreichischen Datenschutzgesetzes (DSG) absolut entsprechen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Dr. Alexandra Wolf und Mag. Bernadette Bürger (AGES – Zentrum Ernährung und Prävention; Tel: 050555-25733).

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Studie unterstützen. Helfen Sie mit, wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse für eine gesunde Zukunft unserer Kinder zu schaffen.